Online-Tagung Ernährungsbildung am 20. Oktober 2021
Kinderernährung in Bewegung – heute schon ins Morgen starten

Hände halten ein Pflänzchen in Zeitungspapier gewickelt.

© PantherMedia/Sewcream

In der diesjährigen Tagung der Netzwerke Junge Eltern/Familien laden wir Sie ein, mit uns heute schon ins Morgen zu starten.

Eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung beeinflussen unsere Gesundheit positiv und können zu einer nachhaltigen Lebensweise beitragen. Kinder, die das von Anfang an lernen, behalten diese Gewohnheiten ihr Leben lang bei.

Wie sich eine gesundheitsförderliche Ernährung schon den ganz Kleinen schmackhaft machen lässt und dabei nachhaltige Aspekte von Anfang an berücksichtigt werden können, erläutert Ernährungsexpertin Edith Gätjen. Hauswirtschaftsmeisterin Martina Oswald zeigt anhand von praktischen Beispielen, wie Familien die Zubereitung neuer Lieblingsgerichte mit wenig Aufwand in ihren Alltag integrieren können.

Anschauliche Bewegungsmöglichkeiten, die Spaß machen, die gewohnte Trägheit überwinden helfen und so die ganze Familie dauerhaft zu mehr Bewegung im Alltag animieren, präsentiert Dr. Martin Hofmeister von der Verbraucherzentrale Bayern.
Freuen Sie sich auf die Impulse unserer Expertinnen und Experten – wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen!

Termin

Die Tagung findet am 20. Oktober 2021 online statt.  

Veranstalter

Dies ist eine gemeinsame Veranstaltung der Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Augsburg, Bayreuth-Münchberg, Ebersberg-Erding, Fürstenfeldbruck, Fürth-Uffenheim, Abensberg-Landshut, Regensburg-Schwandorf und Schweinfurt.  

Programm

  • Beginn: 09:00 Uhr
    • Grußwort
    • Aktuelles aus der Ernährungsbildung in Bayern
  • 09:15 Uhr Von Kindheit an – genussvoll essen mit Mehrwert für Gesundheit und Umwelt
    Edith Gätjen, Ökotrophologin, Köln
  • 10:00 Uhr: Neue Lieblingsgerichte für Groß und Klein – Ideen für Ihre Arbeit mit jungen Familien
    Martina Oswald, Hauswirtschaftsmeisterin, Hattenhofen
  • Pause
  • 10:20 Uhr Bewegung von Kindesbeinen an – wie aus Veränderungen Gewohnheiten werden
    Dr. Martin Hofmeister, Verbraucherzentrale München
  • Bewegte Pause
  • 11:20 Uhr Expertentalk mit den Referentinnen und Referenten
  • 12:15 Uhr Zusammenfassung, Ausblick, Abschluss
  • Ende 12:30 Uhr

Hinweise

  • Die Zugangsdaten mit dem Link zur Tagung erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung wenige Tage vorab per E-Mail.
  • Zur Teilnahme benötigen Sie keine spezielle Software, nur eine stabile Internetverbindung.
  • Diese Veranstaltung wird für die kontinuierliche Fortbildung von Zertifikatsinhabern der DGE, des VDD und des VDOE mit 3 Punkten berücksichtigt, QUETHEB bewertet die Online-Veranstaltung mit 0,5 Punkten im Modul M. Zur Anerkennung der Tagung mit den entsprechenden Fortbildungspunkten ist die Teilnahme über den gesamten Tagungszeitraum notwendig.
  • Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldung
Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt, daher bitten wir um zeitnahe Anmeldung.

Rückblick Fachtagung 2020

Die ersten 1000 Tage – Kinderernährung in Bewegung

Frau mit Kind auf Bildschirm im Studio vor Kamera
Die ersten 1000 Tage - von Beginn der Schwangerschaft bis zum Ende des zweiten Lebensjahres - sind eine Phase, in der beim Kind in Bezug auf Entwicklung und Prägung sehr viel passiert. In diesem Zeitraum werden die Weichen für das gesamte spätere Leben gestellt.
Was das in Bezug auf Ernährung und Bewegung von Eltern und Kind bedeutet, griff die Tagung Ernährungsbildung der bayerischen Netzwerke "Junge Eltern/Familien" am 28. Oktober 2020 auf.
Erstmal Online-Fachtagung
Unter dem Motto "Die ersten 1000 Tage - Kinderernährung in Bewegung" erfuhren die über 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie diese richtungsweisende Zeit für Kinder optimal genutzt werden kann.
Coronabedingt fand die Tagung der Fachzentren Ernährung/Gemeinschaftsverpflegung zum ersten Mal online statt. Aber auch digital wurde auf Interaktivität nicht verzichtet. Die Netzwerkpartner aus ganz Bayern nutzten die Möglichkeit, ihre Fragen zu stellen und brachten sich rege in die Diskussionen ein.
Ernährung: Einfach. Gut. Starten
Anschaulich erläuterte Ökotrophologin Brigitte Neumann die aktuellen Empfehlungen zur Ernährung in den ersten 1000 Tagen. Im ersten Fachbeitrag "Ernährung: Einfach. Gut. Starten" zeigte sie auf, wie eine ausgewogene Ernährung von Beginn der Schwangerschaft über Stillzeit und Beikost bis hin zum Familientisch gelingen kann. Hierzu gab die Referentin viele Tipps und plädierte gleichzeitig für einen nicht zu verkrampften Umgang mit dem Thema, denn: "Essen soll Lust sein und für Familien keine Last sein!", so Brigitte Neumann.
Bewegung Motor von Lernlust
Ähnlich gilt es für den Bereich Bewegung. Michael Passolt, Leiter des Instituts für Bewegungsbildung und Psychomotorik in München, griff auf, wie von Geburt an "Bewegung Motor von Lernlust" sein kann. "Kinder dürfen Unsicherheit spüren, um ein Gefühl für Sicherheit zu entwickeln – das funktioniert spielerisch am besten durch Bewegung", wie der Motologe verdeutlichte. "Kinder müssen die Möglichkeit haben, selbst entdecken zu können" und wie in der Ernährung gilt in der Bewegung "Eltern sollen Vorbild sein!", so Passolt.
Aktive Pause
In einer aktiven Pause waren die teilnehmenden Erzieherinnen und Erzieher, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren und Eltern vor dem Bildschirm aufgerufen, kurze Bewegungstipps für Homeoffice oder das Büro selbst auszuprobieren. Michael Passolt zeigte Beispiele, mit denen jeder seinen überwiegend sitzenden Alltag auflockern kann. "Wichtig ist, einfach mal aufzustehen und die Position zu wechseln, dazu benötigt man keine besonderen Geräte", gab der Bewegungsexperte als Anstoß.
Kooperation auf Augenhöhe
Abgerundet wurden die Fachbeiträge im Anschluss von Marion Annecke, die aufzeigte, wie "alle an einem Strang ziehen – so dass Elternarbeit gelingt." Die Sozialpädagogin und Supervisorin gab den Teilnehmerinnen und Teilnehmern methodische Tipps zur Gesprächsführung an die Hand und machte deutlich, dass immer die Grundhaltung "Ich bin ok – Du bist ok" das Ziel sein sollte, damit eine Kooperation auf Augenhöhe gelingen kann.